Aktuelles
Verein
Bilder
Pläne
Kultur
Kapellenruine
Gästebuch
   
 


Das Dorf sogn Benedetg besitzt  einige gut erhaltene Kulturgebäude und Einrichtungen, die wir erhalten möchten und die zum Teil noch benutzt werden. Diese Einrichtungen waren über Jahrhunderte  für unsere Vorfahren bedeutungsvoll und wichtig. Sie haben ihnen ermöglicht, von den eigenen Produktion gut zu leben. Die Kirche, die Mühle, die Käserei und das Waschhaus mit der Einrichtung zum Brotbacken, für die Hausmetzgete und zum Wäsche waschen. Fast 100 Jahre hatten wir in Sogn Benedetg eine eigene Post und fast 20 Jahre eine eigene Schule.               Einge Bilder dokumentieren die Geschichte


Foto J. Hunziker, ca. 1860,  mit den Aeckern im steilen Hang unterhalb des Dorfes und die Häuser mit den Dächern aus Holzschindeln.




Durch Hr. Zumtor ist die Kapelle weltberühmt. Sie wird täglich von Menschen aus aller Welt besucht und bestaunt.


Die Mühle in s. Benedetg hat drei mal während ihres Bestehens den Standort gewechselt. Ihr Baujahr ist wahrscheinlich aus dem 13 - 14 Jahrhundert. Aluis Maissen auf dem Bild hat dort noch Korn gemahlen


.      Bilder: aus dem Jahre 2003


Bass Aluis beim Kornmahlen.                                Die Sägerei wurde von Schmidt Josef gebaut.

Im Jahre 2000 muss die Mühle zwecks Eirichtunge von Parkplätze für Autos abgeborchen werden.         

Private Initianten haben die Mühle abgebaut und am neuen Standort wieder aufgebaut


 In das neue Gebäude wird der  Informationsstand und ein öffentliches WC eingerichtet.


Giachen Bass hat das Gerüst für den neuen Standort der Mühle entworfen und gebaut.


 

Im Innenraum der Käserei ist ein kleines Bauernmuseum eingerichtet.


Dieses Gebäude mit der Einrichtung zum Waschen, Brotbacken und Hausmetzgete hat den Bewohnern von S. Benedetg über viele Jahrhunderte diesem Zweck gedient und wird noch heute genutzt.


Walter Tuor, letzter Posthalter bei der Postverteilung


Eine Schülerklasse bei einer Klassenzusammenkunft. Die höchste Teilnehmerzahl betrug über 25 Schüler


Dieses Werk wurde von Schmidt Josef mit seinen Söhnen gebaut und ist noch heute im Betrieb

 
   
Top